Mittwoch, 4. November 2015

Der MB CAD Kundentag 2015

Am 27.10.2015 war es wieder soweit - der MB CAD Kundentag 2015 war mit über 150 Teilnehmern eine voller Erfolg!



 

Warum gehen Sie Ihrer Arbeit nach, was ist Ihre Passion, was ist Ihr Antrieb, was ist Ihre Überzeugung? 


Mit der Aufforderung, sich selbst diese Frage zu beantworten, eröffneten Monika Blumenstock und Peter Aicher den MB CAD Kundentag 2015. Auch dieses Jahr fand dieser wieder im voll besetzten Saal des IHK Zentrums in Feldkirchen-Westerham stattfand. 

Für MB CAD ist das „Warum“ klar:


„…unser Antrieb ist das Lob und die Zufriedenheit unserer Kunden, die die Dienstleistung der MB CAD GmbH und die Produkte von SOLIDWORKS einsetzen. Wenn wir im Mosaik Ihres Erfolges einen Stein setzen dürfen, dann haben wir alles richtig gemacht…“ führte Herr Aicher aus.

Das SOLIDWORKS Deutschland Team mit Andreas Spieler, Kim Ilgman und Ralf Otto stellte die Neuerungen der Produktfamilie professionell vor. SOLIDWORKS ist längst nicht mehr „nur“ ein Synonym für ein tolles 3D CAD-Programm, SOLIDWORKS steht heute für eine Kette von intelligent ineinandergreifenden Produkten, die die weitfassenden Themen Simulation, PDM, Dokumentation und die Elektro-Konstruktion einbinden. Clever eingesetzt lässt sich die Produktentwicklungszeit dadurch deutlich verkürzen - Carsten Fröhlich bewies dies anhand eines Beispiels. 

Herr Florian Wegmann von der Firma machineering GmbH stellte „industrialPhysics“ vor – mit dem Programm ermöglicht die Münchner Firma den Weg von der animierten SOLIDWORKS Baugruppe hin zum SPS-Programm. In parallel angebotenen Workshops wurde ausführlich zum Thema 3D Druck, zu den PDM-Neuerungen und zu den Simulationswerkzeugen informiert. Beim Mittagsbuffet hatten die Teilnehmer Gelegenheit, sich mit anderen Anwendern sowie den MB CAD und SOLIDWORKS Mitarbeitern auszutauschen. Viele Kunden hatten Exponate mitgebracht, welche begutachtet werden konnten. Auch der 3D Drucker X350, der den ganzen Tag über im Einsatz war, interessierte die Gäste sehr. 

Kundenvortrag der ifm electronics GmbH 


Herr Robert Heske gab den Besuchern im Zuge seines beeindruckenden Kundenvortrages einen Einblick, wie SOLIDWORKS bei der Firma ifm electronics eingesetzt wird. Im umfangreichen Produktprogramm spielt die Elektronik eine wichtige Rolle – deshalb legte Herr Heske einen Schwerpunkt auf CircuitWorks – mit der Funktion können Informationen zur Platine bidirektional zwischen dem CAD- und dem Layout-Programm getauscht werden. 

Engineering 4.0 - ein Vortrag von Uwe Burk 


Herr Uwe Burk, Senior Sales Director bei Dassault Systems, berichtete zum Ende der Veranstaltung über die Position von SOLIDWORKS am Markt. Weiterhin informierte Herr Burk, dass Engineering 4.0 als Basis das Zusammenspiel von 3D CAD mit PDM und Simulation bedingt, dieses von SOLIDWORKS ermöglichte Zusammenspiel kann als Engineering 3.0 bezeichnet werden. Zum Abschluss wurde ein iPad verlost - herzlichen Glückwunsch an den Gewinner. Ein herzliches Dankeschön an alle Kunden für den Besuch beendete die rundum gelungene Veranstaltung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen